Kaartnavigatie
Skigebieden
Langlaufen
Accommodatie
Zomer
Wandeltochten
Alpintouren
Winter Tochten
Biketours
Lauftouren
Zwem-meren
3D-opties:
Plattegrond tonen
Plattegrond verbergen

BERGFEX: Landeszeughaus - Graz - Stadt | Sehenswürdigkeit - Ausflugsziel - Sightseeing

Karte

Größte historische Waffenkammer der Welt - Sagenhafte 32.000 historische Waffen und Kriegsgeräte auf fünf Etagen.

Das Landeszeughaus in der Grazer Herrengasse gilt als die bedeutendste historische Waffensammlung der Welt.

Im Erdgeschoss – eine Ausstellung, die den geschichtlichen Hintergrund liefert. Darüber ein beeindruckendes Arsenal an Gewehren, Rüstungen, Hieb- und Stichwaffen hauptsächlich aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Und all das im Originalgebäude, das Mitte des 17. Jahrhunderts errichtet, dem steirischen Adel als Waffenkammer diente. Vor allem im Kampf gegen die osmanischen Türken.

Durch seine geographische Lage südlich der Alpen und als Hauptstadt Innerösterreichs entwickelte sich Graz zu einem wichtigen Zentrum der Verteidigung gegen eindringende Völker aus dem Osten. Vor allem durch das Vordringen der osmanischen Türken waren die steirischen Landstände ab Ende des 15. Jahrhunderts gezwungen, im Zuge einer organisierten Verteidigung ihre Waffenbestände aufzustocken. Heimische Büchsenmacher und Plattner erhielten ebenso Aufträge wie Meister aus Nürnberg, Augsburg, und Innsbruck.

Ab 1642 baute Antonio Solar neben dem Landhaus ein "Zeughaus" für das angewachsene Arsenal. Das schmale Gebäude reicht über fünf Geschoße und ist etwa 50 m lang. Die Fassade schmücken zwei üppig schöne Barockfiguren von Giovanni Mamolo, die Mars (Kriegsgott) und Minerva (Göttin des Krieges und der Künste) verkörpern.

Das Landeszeughaus sollte im Zuge der Militärreformen Maria Theresias aufgelöst werden. Doch gelang es den Steirischen Landständen, eine Schließung abzuwenden und das Arsenal als Zeugnis für die Tapferkeit der Steirer im Kampf gegen den "Erbfeind des Christentums" zu erhalten.

So zählt das einzige original erhaltene Zeughaus der Welt noch heute etwa 32.000 Exponate. Historische Waffen und Kriegsgerät, vom Ende des 15. bis Anfang des 19. Jahrhunderts. Über 3.300 Harnische und Helme, über 7.800 Handfeuerwaffen, rund 5.400 Stangenwaffen, 2.400 Schwerter, Säbel und dergleichen - was immer man seinerzeit zur Kriegsführung brauchte, man findet es hier. Neben der Fülle an einfachen Waffen für das Kriegsvolk beeindrucken Prunkharnische für den Adel und ein vollständig erhaltener Rossharnisch aus dem frühen 16. Jahrhundert. Die rund 50 Geschütze aus dem Erdgeschoß allerdings wurden beim Nahen von Napoleons Truppen entfernt und später an einen Glockengießer verkauft.

Öffnungszeiten
01. April bis 31. Oktober Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr
Führungen Di-So und Feiertag 11 und 14 Uhr (de), 13 Uhr (en)
Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Zusätzlich geöffnet:
1. Mai und 5. Juni

Eintrittspreise
Erwachsene EUR 9,00
Kinder/Schüler/Studenten/Lehrlinge EUR 3,00
Kinder bis 6 Jahre frei
Führung (exkl. Eintritt) EUR 2,50

Adresse
Landeszeughaus
Herrengasse 16
8010 Graz, Österreich
T +43 (0)316 / 8017-9810

Öffnungszeiten
01. April bis 31. Oktober Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr
Führungen Di-So und Feiertag 11 und 14 Uhr (de), 13 Uhr (en)

Contactinformatie

Verdere informatie:
www.landeszeughaus.at

Aanvragen aan:
zeughaus@museum-joanneum.at

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% (%Region%)
%Typ% %Hoehe%